MdL Celina mit Gästen beim Sommerempfang des Bayerischen Landtags

Bei strahlendem Sommerwetter waren auch dieses Jahr zahlreiche Geladene aus ganz Bayern zum Sommerempfang des Bayerischen Landtags zum Schloss Schleißheim bei München gekommen. Zu diesem traditionsreichen Fest lädt die Landtagspräsidentin, auf Vorschlag der Landtagsabgeordneten, Bürgerinnen und Bürger aus ganz Bayern ein, die sich durch ihre ehrenamtliche Tätigkeiten besonders für die Gesellschaft einsetzen.

 

Ewald Kraus, Andrea Liebig, Karen Heusner & Gatte, Kerstin Celina, Franziska Seubert, Gerhard Müller & Gattin

Foto: Kersin Celina

Die Kürnacher Abgeordnete Kerstin Celina freute sich sehr, dass sie bei dem festlichen Abend die Kreis- und stellvertretende Landrätin Karen Heußner, Mitglied der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und Frauenbeauftragte des Evang.-Luth. Dekanats Würzburg, sowie Andrea Liebig, Vorsitzende der Notgemeinschaft Medizingeschädigter -Patient im Mittelpunkt e. V. und Kreisrat Gerhard Müller, Gründungsmitglied und Delegierter der Bayerischen Psychotherapeutenkammer, Bayerischer Delegierter der Bundespsychotherapeutenkammer und Vorsitzender der Gesellschaft für Sport- Neuropsychologie e.V als Ihre Gäste begrüßen durfte.

„Der Sommerempfang mit seiner ausdrücklichen Wertschätzung für das persönliche Engagement der Bürgerinnen und Bürgern war wieder ein außergewöhnliche schöner Abend, der Raum für Begegnung und Gespräche unabhängig vom alltäglichen Politikbetrieb bot,“ so MdL Celina. Die festliche Atmosphäre und das großartige Ambiente der Schlossanlage trugen dazu bei, durch das miteinander Feiern auch die Wichtigkeit des gesellschaftlichen Miteinanders ins Bewusstsein zu rufen. „Etwas das wir gerade trotz der schlimmen Nachrichten der vergangenen Tagen und Wochen nie vergessen dürfen,“ betonte Kerstin Celina.

Als ehemaliger Rettungssanitäter beim Bayerischen Roten Kreuz fand es Gerhard Müller toll, das unter den Gästen viele im Rettungsdienst Aktive dabei waren. Zum Ende des Abends trafen die Gäste auf die fränkische Apfelkönigin Franziska Seubert aus Altertheim – ein krönender Abschluss des Besuchs auf Schloss Schleißheim.

 

Dazu der Bericht der Mainpost vom 29.07. 2016



zurück